Herzlich willkommen zum Online-Bundeskongess 2020

Die Corona-Krise hat alle Bereiche des öffentlichen Lebens auf der ganzen Welt hart getroffen. In einer Welt, die ohnehin von globalen Krisen geprägt ist, erleben wir nun auch eine radikale Krise der Öffentlichkeit.
Dabei birgt das Kino als öffentlicher Ort enormes Potenzial, wenn es darum geht, gesellschaftspolitische Themen zu verhandeln und Diskurse zu setzen, die seine mediale und kulturelle Praxis erst ermöglicht. Doch wie wirkt sich die radikale Krise der Öffentlichkeit, die wir zurzeit erleben, auf das Kino als Medium aus? Was bedeutet der zunehmende "Umzug" in den virtuellen Raum für unsere Arbeit? Was bedeuten die pandemiebedingten Einschränkungen für das Kino als öffentlichen Ort und was können wir aus den Erfahrungen der letzten Monate lernen? Und nicht zuletzt: Welche Antworten kann das Kino auf die Krise geben, wie kann Kino auf die Krise produktiv reagieren?
In vorab aufgezeichneten Videogesprächen und Live-Online-Diskussionen nähern wir uns aus unterschiedlichen Perspektiven den Themen des Kongresses und möchten sowohl die gesellschaftspolitische Diskussion vorantreiben als auch konkrete Auswirkungen der Corona-Krise auf die Kinos wissenschaftlich wie praxisnah reflektieren.
 
Wir freuen uns, dass dieser Kongress auch trotz seines Ausweichens ins Digitale in einem Mitgliedskino zu Gast sein kann, im kino 3, dem virtuellen Saal des Filmhaus Nürnberg.

 
                             

 
 


© 2020 BkF e.V. - Impressum